Tagesablauf

Was hilft gegen negativen Stress und Angst? Genau, Routine! Und deshalb weiß jeder Hundegast innerhalb kürzester Zeit, wann, was passiert: Wann geht es raus, wann gibt es etwas zum Futtern, wann ist Ruhezeit.

Um das zu gewährleisten, halten wir den folgenden Tagesablauf ein:

06:00 – ca. 07:15 Uhr -> Aufstehen und ab zur ersten Auslaufrunde, danach erstmal Frühstück

Ab 09:00 Uhr -> Vormittagsrunden mit Spaziergängen und Spielen im Auslauf

12:00 – 13:00 Uhr -> Mittagspause für Vier- und Zweibeiner

Ab 13:00 Uhr -> Nachmittagsrunden mit Spaziergängen und Spielen im Auslauf

Ab 19:00 Uhr -> Auslaufrunde mit sich anschliessendem Abendessen

Ab 22:00 Uhr -> Nachtrunden und danach Feierabend für alle

Bei allen „Draussen-Aktivitäten“ richten wir uns nach dem aktuellen Wetter:
Wenn die Hundegäste bei 2°C und Dauerregen nach 10 Minuten wieder ins trockene und warme Zimmer möchten, ist das verständlich und erfolgt natürlich.
Ebenfalls machen Spaziergänge in der Mittaghitze bei 32°C wenig Sinn… Dann erfolgen die Hauptaktivitäten kurzerhand in den kühleren Abendstunden und in der Mittagshitze sitzen wir im Schatten und kraulen Hundebäuche 🙂